LARPzeit #52

EUR 5,90

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,32 KG

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


LARPzeit #52


Art.Nr. LZ52-Z1-590652


0.0 von 5 Sternen

Das Magazin erscheint als Print-Magazin im Format 210 x 297 mm, wird durchgehend farbig in hochwertigem Offsetdruck produziert, hat einen Umfang von 88 Seiten.

  Mehr Details

0.00 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

LARPzeit #52

Das Live-Rollenspiel-Magazin - Juni 2016 bis August 2016

Das Magazin erscheint als Print-Magazin im Format 210 x 297 mm, wird durchgehend farbig in hochwertigem Offsetdruck produziert, hat einen Umfang von 88 Seiten.

Kann Larp einen Beitrag zu Frieden und gesellschaftlichem Wiederaufbau leisten? Im Auftrag einer großen Hilfsorganisation haben zwei deutsche Larper im letzten Jahr im türkisch-syrischen Grenzgebiet junge syrische Friedensaktivisten trainiert. In dieser Ausgabe berichten sie von ihren Erlebnissen und Erfahrungen.

Daneben stellen wir gleich zwei Museumsdörfer als potenzielle Larp-Locations vor, befassen uns mit Schwertkampf in Geschichte, Reenactment und Larp und präsentieren mit Aufgewacht, ihr Toten! ein Mini-Larp, in dem alle Teilnehmer die Rollen von Verstorbenen einnehmen.

Außerdem berichten wir unter anderem über das erste Con der neuen Reihe Sanctuarium und interviewen die Berliner Larp-Orga Das OgerTeam und den Endzeitkünstler Dimitri Zaitsev von Nuclear Snail Studios.

Schließlich bietet das Heft wie gewohnt weitere Berichte, Konzepte, Neuigkeiten aus der Larp-Szene und vieles mehr.


Inhalt:

Tipps

DWZSC: Mehr als hirnlose Lakaien – Arbeit mit NSCs: Aufzucht und Pflege
LARP-Locations: Museumsdörfer als Larp-Location
Hinterfragt: Authentizität in der Fantasy – Warum es gerade im stark optisch orientierten Larp wichtig ist, dass die Optik das Konzept erklärt und nicht umgekehrt
Spielecke: Gaunern – Von Würfeln, Schätzen und Halunken

Do it yourself
Nähstübchen: Edle Dame
Kochecke: Mittelalterliche Cremetörtchen – Ein Rezept aus „From the Sands of Dorne“

Im Gespräch
Der Alte Mann : Armee des Grauens
Hinter den Kulissen: Mittelalter-Zelte24 – „Jeder lebt sein Hobby anders, wir versuchen für alle Lösungen zu bieten“
Gruppenkonzept: Der Widerstand – Larp im Zeitalter der Aufklärung
Sinnesvoellerey: „Aus Trümmern eine neue Welt erschaffen“ – Nuclear Snail Studios im Interview
Monstermacher und Plotplaner: Oldenburg bei Nacht – „Wir machen Rollenspiel allgemein – Larp ist nur eine Facette davon“
Monstermacher: Das OgerTeam – „Wir möchten, dass jedem Charakter die eigene Sterblichkeit bewusst ist“

Konzepte
Konzept: Larp ist wie Hummus … – Live-Rollenspiel in der Entwicklungszusammenarbeit
Konzept: Schwertkampf in Geschichte, Reenactment und Larp – Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Strategien
Szenario: Action statt Gemütlichkeit – Ideen für die Taverne
Mini-Larp: Aufgewacht, ihr Toten! – Ein spirituell re-kreatives Szenario

Veranstaltungen
Veranstaltung: Larpwerker Convention 2016
Con-Bericht: Bardenwege 3 – Winters Licht
Con-Bericht: Heerlager zu Lauf VIII – Gut organisierte Veranstaltung mit ausgewogenem Spielangebot
Con-Bericht: Ronländer Winterthing – Du bist hier, um Spiel zu generieren
Con-Bericht: Sanctuarium – Akt I: Der Ruf
Con-Bericht: Die Schattenseiten der Literatur – Vampire-Abend in Oldenburg

Back to Top